UFS Logo

Ein neues Gesetz im Kanton Zürich beschneidet die Grundrechte der Sozialhilfebeziehenden im Kanton Zürich. Diese diskriminierende Regelung will die Unabhängigen Fachstelle für Sozialhilferecht UFS rückgängig machen.


Sozialhilfe in der Krise stärken

Die Sozialhilfezahlen steigen. Der Sozialhilfe kommt bei der Überwindung der Coronakrise eine zentrale Rolle zu. Deshalb muss der Bund auch in der Sozialhilfepolitik endlich mehr Verantwortung übernehmen. Es braucht ein Bundesrahmengesetz.



Nur starke Sozialwerke können Massenarmut verhindern

Keine andere Partei hat in den letzten Jahrzehnten so viel zur Zunahme der Armut in der Schweiz beigetragen wie die SVP (wie auch dieser Ausriss aus dem «Blick» vom 20. Mai 2019 deutlich macht). Egal ob wiederholte Verschärfungen bei der Invalidenversicherung oder der Abbau der kantonalen Prämienverbilligungen - die Partei spielte politisch eine zentrale Rolle.


Wir sind auch während der Coronakrise da!

Sind Sie in wirtschaftliche Not geraten aber erhalten keine Sozialhilfe? Haben Sie Probleme mit dem Sozialamt - oder eine Frage zur Sozialhilfe? Die Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht UFS beantwortet Fragen zur Sozialhilfe - dies kostenlos.

Unsere professionellen Rechstberaterinnen und Berater sind auch aktuell für Sie da - Sie arbeiten im Home Office. Anfragen werden aus der ganzen Deutschschweiz entgegengenommen. Der Erstkontakt erfolgt immer telefonisch.

Das Beratungstelefon 043 540 50 41 ist jeweils zu folgenden Zeiten besetzt:

  • am Montag von 11 bis 14 Uhr
  • am Mittwoch von 9 bis 12 Uhr

Bitte legen Sie relevante Dokumente wie Entscheide und Budgets bereit, damit wir Sie effizient beraten können.


Unsere Jahresversammlung wird verschoben

Am 8. April sollte die Jahresversammlung unseres Vereins Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht UFS stattfinden. Die Einladungen wurden bereits verschickt. Wegen des Coronavirus und den landesweit geltenden Bestimmungen kann der Anlass aber nicht durchgeführt werden. Die Jahresversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Der neue Termin wird zum gegebenen Zeitpunkt bekanntgegeben. Bleibt alle Gesund! 

Hinweis: Unser Rechtsberatungsstelle ist per Telefon wie gewohnt erreichbar.


Lohneinbusse, Arbeitsverlust? So melden Sie sich bei der Sozialhilfe an

Wenn der Lohn ausbleibt, kann es sein, dass plötzlich Sozialhilfe beantragt werden muss. Niemand muss sich dafür schämen, Sozialhilfe zu beziehen! Wenn Sie sich in einer Notlage befinden, ist der Staat verpflichtet, Ihnen zu helfen. Dieses Merkblatt gibt einen Überblick darüber, wie man sich bei der Sozialhilfe anmeldet.


Regierung überschreitet eine rote Linie

Der basellandschaftliche Regierungsrat plant, das kantonale Sozialhilfegesetz zu revidieren. Die Unabhängige Fachstelle weist den Entwurf dezidiert zurück. Die Vorlage beinhaltet massive Verschlechterungen für Armutsbetroffene. Diese stehen in keinem Verhältnis zum administrativen Aufwand und weisen keinen Nutzen auf. Die unterzeichnenden Organisationen fordern die politischen Akteurinnen und Akteure deshalb auf, die Vorlage abzulehnen.


Informationen für Medienschaffende

Hier finden Sie am 10. März ab 11 Uhr weiterführende Unterlagen zur Medienkonferenz und zur Vernehmlassung zur Sozialhilfegesetzrevision Basel-Landschaft (für die einzelnen Dokumente auf den Link klicken).