UFS Logo

Herzliche Gratulation zur Wahl in den Bundesrat, Frau Elisabeth Baume-Schneider

Sehr geehrte Frau Bundesrätin

«...und dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen. Dieser Teil aus der Präambel der Schweizerischen Bundesverfassung hat mich persönlich, politisch und beruflich ein Leben lang geleitet. Heute stelle ich meine Werte in den Dienst des Landes.» Dieser wichtige Bestandteil der Präambel, die Sie in der Antrittsrede nach ihrer erfolgreichen Wahl formuliert haben, hat uns von der UFS besonders gefreut und berührt. Dies Punkt ist auch für unsere Arbeit seit 10 Jahren wegleitend und ist uns bei der Arbeit für Armutsbetroffene eine wichtige Motivation.

Wir freuen uns sehr, dass mit Ihrer Wahl eine Frau in den Bundesrat einzieht, die diese wichtige Präambel laut und deutlich formuliert. Wir sind sehr zuversichtlich, dass Sie Ihre Werte nachhaltig im Bundesrat einbringen und diese zum Nutzen des Landes und, wie es dieser Satz ausdrückt, vor allem auch für die Armutsbetroffenen entfalten können.

Wir wünschen Ihnen, sehr geehrte Frau Bundesrätin, viel Erfolg und Erfüllung im neuen Amt und hoffen, dass wir den Inhalt der Präambel «...und dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen» dank Ihnen stärker in der realen Politik spüren, als dies bis heute der Fall ist.

Herzliche Grüsse

Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht UFS

Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht UFS:: Sihlquai 67 :: CH-8005 Zürich
Telefon: 043 540 50 41 :: Fax: 043 544 27 33 :: Email: info@sozialhilfeberatung.ch :: Spenden- und Postkonto 60-73033-5