UFS Logo

Wenn Irren amtlich wird – Wir kennen Ihre Rechte.

«Die Stärke des Volkes misst sich am Wohl der Schwachen», steht am Anfang der Bundesverfassung. Die Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht UFS setzt sich für die Umsetzung dieser Worte ein. Die UFS berät, begleitet und vertritt Armutsbetroffene kostenlos bei Anliegen zur Sozialhilfe.

Die UFS ist ein gemeinnütziger Verein und erhält keine staatliche Unterstützung. Die Finanzierung erfolgt über Spenden und Mitgliederbeiträge.


Neuigkeiten

UFS Jahresversammlung, 6. April 2016

Die dritte Jahresversammlung der UFS beginnt um 18:30 und findet im Gemeinschaftsraum der ABZ, Seebahnstrasse 201, 8004 Zürich (Eingang über die Kanzleistrasse) statt. Eingeladen sind alle Interessierten, an den konkre…


Nein zur Durchsetzungsinitiative

Die UFS ist Mitglied des NGO-Komitees gegen die Durchsetzungsinitiative: Rechtsstaatlichkeit, Gewaltentrennung und die Menschenrechtskonvention sind Errungenschaften, für die die UFS einsteht. Der neue Tatbestand des So…


Besuch des Samichlauses auf dem Sozialamt Uster

Am 2.12.2015 hat das Sozialamt Uster Besuch vom Samichlaus erhalten. Was der Samichlaus dem Abteilungsleiter Soziales, Armin Manser, und dem Vizepräsidenten der Sozialbehörde, Peter Salzmann, vorgetragen hat, kann dem n…


Der Samichlaus kommt zu Besuch!

Am 2. Dezember um 10:30 Uhr in das beratungsresistenteste Sozialamt der Deutschschweiz: Das Sozialamt in Uster. Was wissen wir eigentlich über den Samichlaus? Er trägt einen langen Bart, wohnt tief im dunklen Wa…


Beratungstag in Uster, 10.12.2015

Fragen zur Sozialhilfe? Schwierigkeiten mit dem Sozialamt? Zu wenig oder keine Sozialhilfe erhalten? Die Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht UFS beantwortet am 10. Dezember 2015, dem Internationalen Tag der Me…


Gleiches Recht für Alle?

Rechtsgleichheit von Armutsbetroffenen zwischen Anspruch und Wirklichkeit Die Unabhängige Fachstelle für Sozialhilferecht (UFS) lädt ein zur Diskussionsveranstaltung mit Andreas Kemper* zum Thema Sozialhilfe, Armut u…